In der Weihnachtsbäckerei...

Kategorie: Schulleben 2018/2019 Geschrieben von volksschule-bh

In der Weihnachtsbäckerei...

Kurz vor Weihnachten wurde unser Schulhaus von köstlichem Lebkuchenduft erfüllt. Die beiden 3. Klassen durften nämlich zusammen mit dem Bäcker aus Bad Heilbrunn, Herrn Specker, kleine Hexenhäuschen backen.

Es wurde Teig ausgerollt, mit Messern hantiert und es kamen jede Menge Süßigkeiten zum Einsatz. Das ein oder andere Gummibärchen hat es nicht einmal bis auf das Lebkuchenhaus geschafft, sondern landete sofort im Mund…

Passend zu unserem Thema „Vorgangsbeschreibung“ notierten wir uns auch wie man ein Lebkuchenhäuschen anfertigt.

Hier unsere Anleitung zum Nachbacken:

In der Weihnachtsbäckerei... Man braucht: 

-Lebkuchenteig
-Messer
-Nudelholz
-Schablonen aus Karton
-etwas Mehl  
 -Backpapier
-Backblech
-Zuckerguss
-süße Verzierungen

 

Zuerst rollt man den Lebkuchenteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Danach legt man die Vorlagen auf den Teig und schneidet mit dem Messer außen herum. Folgend nimmt man den ausgeschnittenen Teig und legt ihn auf das Backblech und schiebt es in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen. Nach ca. 10 Minuten holt man die fertigen Teile aus dem Ofen. Wenn sie abgekühlt sind klebt man sie mit Zuckerguss zusammen. Am Schluss verziert man das Lebkuchenhaus mit Zuckerguss und Süßigkeiten. Danach lässt man das Ganze ca. 2 Stunden trocknen.

Viel Spaß beim Backen

(von Alena, 3a)

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bei Herrn Specker für diese tolle Backaktion bedanken. Die Schule freut sich ganz besonders über die von ihm finanzierte Geschirrspülmaschine sowie den neuen  Backofen der das Ganze erst möglich gemacht hat. Uns allen hat dieser Vormittag richtig Spaß gemacht!

     

  
 

 

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere Hinweise zur Cookie-Nutzung zur Kenntnis genommen haben. UNSERE HINWEISE