Die Juniorhelfer

Kategorie: Schulleben 2017/2018 Geschrieben von volksschule-bh

Seit Anfang des Schuljahres 2014/15 gibt es an der Grundschule Bad Heilbrunn die Juniorhelfer. Die Ausbildung stößt jedes Jahr wieder auf große Resonanz. Aus den jeweils 2 Klassen der 3. Klasse werden am Ende des Jahres ca. 20 Schüler  ausgebildet. Diese arbeiten dann ca. 4 Wochen mit den 4.-Klässlern zusammen. In der 4. Klasse übernehmen sie die Aufgabe dann selbständig. Seit 2 Jahren nehmen an dem Projekt auch jeweils 2-3 Schüler aus den Partnerklassen teil.

  1. Die Arbeit als Juniorhelfer fördert das Verantwortungsgefühl gegenüber Mitschülern. Auch auf Ausflügen, Klassenfahrten und innerhalb der Klasse sind sie verantwortlich bei kleineren und größeren Verletzungen. Für Ausflüge gibt es deshalb extra kleine Verbandstaschen zum Mitnehmen.
  2. Funktionen innerhalb der Schule fördern das Zugehörigkeitsgefühl zur Schule. Aufgrund ihrer Funktion haben sie auch mehr Rechte: Sie dürfen z.B. während der Pause in das Schulhaus gehen.
  3. Es ist für Schüler auch wichtig zu sehen, und was wie oft kann beim Spielen passieren. Dadurch soll die Rücksichtnahme beim Herumtollen im Pausenhof geschult werden.
  4. Die Juniorhelfer haben auch eine Vorbildfunktion. Anhand ihrer Sicherheitsjacken sind sie deshalb gut zu erkennen d.h. sie müssen sich besonders gut an die Schulregeln halten.
  5. In jede Gruppe wurden 4 Schüler eingeteilt. Meist sind es Kinder aus verschiedenen Klassen und Altersstufen (3/4 und PKL) .So können die Älteren den Jüngeren und den PKL-Schülern eine gewisse Sicherheit geben Zudem lernen die Kinder sich Klassen– und Jahrgangstufenübergreifend kennen.
  6. Die Juniorhelfer erhalten einen offiziellen Ausweis vom roten Kreuz d.h. ihre Ausbildung ist auch außerhalb der Schule anerkannt. Auf den meisten weiterführenden Schulen gibt es Schulsanitäter. Dort können sie ebenfalls ihre Funktion ausüben und sogar weitere Scheine erwerben.

Die Ausbildung und Ausübung als Juniorhelfer macht allen Schülern viel Spaß.

Text erstellt von Brigitte Cramer (WuG)

     

 

Wir verwenden Cookies, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Bitte bestätigen Sie, dass Sie unsere Hinweise zur Cookie-Nutzung zur Kenntnis genommen haben. UNSERE HINWEISE